Integral Voice

Stimmtraining und mehr . . .

Startseite > Start > Ihre Stimme zählt > Mythos Stimme

Mythos Stimme

 

Mythos Stimme? – Auf dem Weg zu einem integralen Ansatz

 

Kurztext:

Die meisten Menschen haben entweder gar kein Verhältnis zu ihrer Stimme oder ein recht kompliziertes. Beides ist Ausdruck von nicht hinterfragten Glaubenssätzen. "Stimme ist einfach da und unveränderlich, etwa wie Hände und Füße, also brauche ich keinen Gedanken darauf verschwenden", oder "Ich habe keine Stimme", oder (manchmal gleichbedeutend): "ich kann nicht singen"

 

Text:

So, wie viele Menschen die Existenz ihres Körpers erst so richtig wahrnehmen, wenn er schmerzt, so ist auch die Stimme ein täglich benutztes Instrument, dessen sich kaum jemand wirklich gewahr wird, bevor nicht Probleme auftreten wie Heiserkeit oder gar das völlige Ausbleiben der Stimme. Das wird dann gern als eine Krankheit betrachtet, für die man nur ein paar Pillen schlucken muss – und dann geht es schon wieder.

 

Und dann existiert in unseren Köpfen ein anderer, selten hinterfragter Glaubenssatz: „Mit einer Stimme muss man geboren werden“ , oder, anders ausgedrückt: „ich habe keine Stimme“. Wer hat denn „eine Stimme“? Die Callas vielleicht? Ganz sicher jemand anderes, aber nicht Sie, nicht?  Und womit sprechen Sie dann den ganzen Tag? Oder womit singen Sie, wenn Sie es sich trauen? – Ach so!!, wenn Sie singen wollen, dann klingt es nicht so, wie bei der Callas und ist außerdem anstrengend.  Ist es das, was Sie meinen, wenn Sie sagen: „Ich habe keine Stimme“?

 

Wussten Sie, dass die Callas viele, viele Jahre höchst diszipliniert an ihrer Stimme gearbeitet hat und sie vor ihrem großen Durchbruch sehr angegriffen und abgewertet wurde? Und heute gilt sie als die Stimme des 20.Jahrhunderts.

 

Und Sie selbst haben sich über die Jahre und Jahrzehnte hinweg daran gewöhnt, dass Ihre Stimme so klingt, wie sie eben klingt – und Sie sind überzeugt davon, dass das eben so ist, stimmts? Das ist Ihr ganz persönlicher Mythos bzgl. Ihrer Stimme! Sie ahnen schon: die Stimme, die Sie die ihre nennen, ist vielleicht nur ein Produkt Ihrer Vorstellung und/oder Prägung. Vielleicht könnte sie ja ganz anders klingen und sie könnten sich in ihrem Klang „baden“! Mag sein, dass in ihrem Leben die Stimme keine große Rolle zu spielen scheint, aber sobald Sie in einer Position sind, in der der Umgang mit anderen Menschen wichtig ist, sei es nun als Lehrer, Verkäufer, als Chefin oder Politikerin oder vieles andere mehr, spätestens dann ist ihre Stimme von größter Wichtigkeit, denn sie ist maßgeblich daran beteiligt, wie das, was Sie sagen, beim anderen ankommt. Überspitzt gesagt hört man der wichtigsten Information nicht zu, wenn sie mit einer unangenehmen und wenig überzeugenden Stimme gegeben  wird – und auf der anderen Seite kann der, der Herr seiner  Stimme ist, den größten Quatsch als Wahrheit verkaufen, einfach weil ihr Klang verführerisch wirkt.

 

Was hat das nun mit Ihnen zu tun? Wahrscheinlich wollen Sie weder Versicherungsvertreter noch Opernsänger werden, warum sich also mit der Stimme beschäftigen?  Falls Sie sich auf den Weg gemacht haben, sich selbst besser kennen und verstehen zu lernen, falls Sie daran denken, einen spirituellen Weg einzuschlagen oder dies bereits getan haben, so kann Ihnen die Beschäftigung mit Ihrer Stimme ein wertvolles Hilfsmittel sein. Warum? Viele spirituelle Wege benutzen den Atem als Konzentrationsobjekt, gerade weil er eine grundlegende Funktion in unserem Menschsein ist. Und das gilt insbesondere für die Stimme, denn sie ist bedeutungstragender Klang auf der Grundlage der Atembewegung. Die Wahrnehmung wird über das Ein-und Ausatmen erweitert auf die innere Vibrationserfahrung, die vom Klang unserer Stimme in uns selbst erzeugt wird. Dies wird seit alters her beim Mantrasingen angestrebt und – oft erst nach geraumer Zeit - auch erreicht.

 

Der integrale Ansatz in der Stimmarbeit bietet einen ganz neuen – und überraschend effektiven – Zugang  zu unserer Stimme und unserem ganzen Sein. Sein oberstes Ziel ist, den Menschen zu helfen, den authentischen Klang ihrer Stimme zu entdecken, in sich selbst und in seiner Wirkung nach außen; zu erfahren, wie die eigene Stimme  funktioniert, wie sie moduliert werden kann, wie sie zu einer besseren und ausdrucksstärkeren Aussprache führen kann – und wie die Zusammenhänge mit den anderen Dimensionen des Menschseins  sind. Der Weg über die Stimme vereint Körper, Geist und Seele in nahezu ungeahntem Ausmaß, denn es geht hier nicht darum, ein Lied möglichst fehlerfrei vortragen zu können oder eine Rede vor dem Publikum zu halten mit Hilfe von ein paar einfachen „Kochrezepten“. Diese gibt es, und sie sind sehr wertvoll, aber der integrale Ansatz zielt auf eine tiefe Ebene der Erfahrung und des Verständnisses ab, keinesfalls auf mechanisches Lernen und Reproduktion, was bisher fast immer im traditionellen Gesangs- und Sprechunterricht vorherrschend war.

 

Um Ihnen diese Erfahrung zugänglich zu machen, bieten wir Kurse in Italien und in verschiedenen Städten Deutschlands an.

 

Im Grundkurs erleben Sie – vielleicht das erste Mal überhaupt -, wie sich Ihre Stimme anfühlt, und welchen Klang und welches Volumen sie haben könnte, ganz mühelos, wenn es da nicht all diese Hindernisse gäbe..... Aber Sie haben die Gelegenheit, dies unmittelbar wahrzunehmen.

 

Im Aufbaukurs geht es darum, diese Erfahrung zu wiederholen und graduell für den Alltag verfügbar zu machen. Jetzt geht es verstärkt um die Achtsamkeit und die Bewusstheit während des Ablaufs und um das Erkennen, wann sich kontraproduktive Muster wieder in den Vordergrund drängen und wie man dem begegnen kann.

 

Weitere Aufbaukurse erweitern graduell das Spektrum und führen zu einer immer größeren Verfügbarkeit der eigenen wahren Stimme und deren müheloser Manifestation.

 

Individuelle Intensivkurse ermöglichen ein gezieltes Einsteigen auf die jeweilige Situation, die Problematik und die Wünsche des Teilnehmers. Sie haben ein unmittelbares und umfassendes Potential zu tiefgreifender Veränderung und Transformation.

Integral Voice - Was bedeutet das für Sie?

 

 

Integral voice - was ist das?

 

 

Grundlagen

 

Jeder Mensch verfügt über eine Vielzahl von Begabungen und Talenten, von denen einige nicht selten Zeit seines Lebens nicht erfahren und damit auch nicht gefördert werden, ja von denen er oft nie glauben würde, dass er sie besitzen könnte.

 

Wozu Integral voice?

 

Mit Integralvoice begeben wir uns auf die Suche nach unseren verborgenen Potenzialen. Wir benutzen die Stimme, um zu erforschen, was in uns steckt. Aber daraus muss nicht folgen, dass wir das Singen als unsere große Begabung entdecken, manchmal öffnen sich auf dem Wege der Stimmarbeit ganz andere Bereiche des Selbst, die zu fördern wir uns dann entschließen.

 

Wie und Warum?

 

Die Arbeit mit und an der Stimme ist ein Entdeckungsweg.

 Körper, Geist und Seele werden erforscht und erschlossen. Die Aufmerksamkeit auf sich selbst gelenkt, den Atem beobachtend und in seiner Vielfalt kennenlernend erwirbt der Lernende eine größere Sensibilität für das, was in ihm vorgeht. Von daher lernt er/sie, funktionale Abläufe von weniger funktionalen zu Unterscheiden und erwirbt damit seine ganz eigene "Technik", in unserem Fall bei der Lautäußerung, beim Sprechen und beim Singen.

Wir lernen die Macht der geistigen Bilder kennen, der oft unbewussten Überzeugungen und Glaubenssätze, die uns hindern, uns voll zu entfalten, und erwerben Kenntnisse und Methoden, diese durch funktionellere zu ersetzen und damit Hemmungen und Blockaden aufzulösen.

Auf der Seelenebene verbinden wir uns mit unserer Bestimmung und den Wegen, sie zu realisieren.

 

Positive Veränderungen

 

Die Stimme ist das intimste und auch das unmittelbarste Ausdrucksmittel, über das wir Menschen verfügen. Veränderungen in der Stimme lässt auf eine veränderte Stimmung des Menschen schließen - man beachte, wie unsere Sprache diesen Zusammenhang ganz deutlich ausdrückt: 'Stimme' hat mit 'Stimmung' zu tun, aber auch mit 'stimmig sein'. Wenn unsere Stimme z.B. eintönig und ausdruckslos daher kommt, ist es nur sehr wahrscheinlich, dass in uns Eintönigkeit herrscht, Langeweile oder sogar Depression. Umgekehrt deutet eine 'fröhliche Stimme' auf innere Leichtigkeit, Freude und Energie hin.

 

In Integalvoice nutzen wir genau diese Analogie, um positive Veränderungen einzuleiten und zu erreichen. Wir lernen, unsere Stimme mit eben solchen seelischen Qualitäten 'aufzuladen' und bewirken dadurch langfristig eine erstaunliche positive Veränderung in der Persönlichkeit. Es kann auch geschehen, dass Sie sich bei dieser Arbeit von Ihrer Stimme solchermaßen begeistern lassen, dass Sie sich fortan sängerisch betätigen. Oft geschieht es aber auch, dass, sobald ein Potenzial das Licht der Welt erblickt, unsere eigentliche und größere Begabung freie Bahn hat um in die 'Existenz geboren werden' zu können, die möglicherweise mit Singen und Musik nicht das Geringste zu tun hat.

 

Integral - was heißt das?

 

Der Name „integral voice“ legt nahe, dass es sich um eine „integrale“ Methode handelt. Sie orientiert sich am „4-Quadranten – Modell“ des amerikanischen Philosophen und Begründer des integralen Ansatzes KEN WILBER. Das bedeutet, dass der Zugang zur Stimme nicht einfach „holistisch“ ist, d.h. eine Vielzahl von methodischen Tools aus vielen Bereichen benutzt im Sinne einer bunten Mischung, von der man sich ein gutes Ergebnis erhofft, sondern dass all diese Tools im Sinne einer Meta-Methode ausgerichtet sind mit dem Ziel, alle Bereiche des Menschseins abzudecken. In der Sprache des Wilber – Modells: die Methode strebt danach, alle Quadranten zu berücksichtigen und so weit wie möglich abzudecken.

 

Weiterhin orientiert sie sich an den Prinzipien der Wirksamkeit und der Nachhaltigkeit. Dies bedeutet, dass das angestrebte Ergebnis eine andauernde Veränderung ist, die sich aus der ersten unmittelbaren Erfahrung dessen, was möglich ist, in einem Lernprozess entwickelt. Nachhaltigkeit ist nur erreichbar, wenn der Zugangsprozess die Wirksamkeit als dominantes Prinzip verkörpert. Die direkte Folge dieses Prinzips ist die Flexibilität der einzelnen Tools in ihrer Anwendung im jeweiligen Prozess mit den jeweils in ihrer Individualität auftretenden Personen.

 

<< November 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

Impressum

Kontakt-Formular

Inhaltsverzeichnis

Druckansicht

Italiano

Letzte Änderung:
09.01.2017, 20:31

1 Person online

Newsletter abonnieren
E-Mail-Format