Integral Voice

Stimmtraining und mehr . . .

Startseite > Start > Integral voice - was bedeutet das?

Integral voice - was bedeutet das?

 

 

Ausgangspunkt

 

Jeder Mensch verfügt über eine Vielzahl von Begabungen und Talenten, von denen einige nicht selten Zeit seines Lebens nicht erfahren und damit auch nicht gefördert werden, ja von denen er oft nie glauben würde, dass er sie besitzen könnte.

 

Wozu Integral voice?

 

Mit Integralvoice begeben wir uns auf die Suche nach unseren verborgenen Potenzialen. Wir benutzen die Stimme, um zu erforschen, was in uns steckt. Aber daraus muss nicht folgen, dass wir das Singen als unsere große Begabung entdecken, manchmal öffnen sich auf dem Wege der Stimmarbeit ganz andere Bereiche des Selbst, die zu fördern wir uns dann entschließen.

 

Wie und Warum?

 

Die Arbeit mit und an der Stimme ist ein Entdeckungsweg.

 Körper, Geist und Seele werden erforscht und erschlossen. Die Aufmerksamkeit auf sich selbst gelenkt, den Atem beobachtend und in seiner Vielfalt kennenlernend erwirbt der Lernende eine größere Sensibilität für das, was in ihm vorgeht. Von daher lernt er/sie, funktionale Abläufe von weniger funktionalen zu Unterscheiden und erwirbt damit seine ganz eigene "Technik", in unserem Fall bei der Lautäußerung, beim Sprechen und beim Singen.

Wir lernen die Macht der geistigen Bilder kennen, der oft unbewussten Überzeugungen und Glaubenssätze, die uns hindern, uns voll zu entfalten, und erwerben Kenntnisse und Methoden, diese durch funktionellere zu ersetzen und damit Hemmungen und Blockaden aufzulösen.

Auf der Seelenebene verbinden wir uns mit unserer Bestimmung und den Wegen, sie zu realisieren.

 

Positive Veränderungen

 

Die Stimme ist das intimste und auch das unmittelbarste Ausdrucksmittel, über das wir Menschen verfügen. Veränderungen in der Stimme lässt auf eine veränderte Stimmung des Menschen schließen - man beachte, wie unsere Sprache diesen Zusammenhang ganz deutlich ausdrückt: 'Stimme' hat mit 'Stimmung' zu tun, aber auch mit 'stimmig sein'. Wenn unsere Stimme z.B. eintönig und ausdruckslos daher kommt, ist es nur sehr wahrscheinlich, dass in uns Eintönigkeit herrscht, Langeweile oder sogar Depression. Umgekehrt deutet eine 'fröhliche Stimme' auf innere Leichtigkeit, Freude und Energie hin.

 

In Integalvoice nutzen wir genau diese Analogie, um positive Veränderungen einzuleiten und zu erreichen. Wir lernen, unsere Stimme mit eben solchen seelischen Qualitäten 'aufzuladen' und bewirken dadurch langfristig eine erstaunliche positive Veränderung in der Persönlichkeit. Es kann auch geschehen, dass Sie sich bei dieser Arbeit von Ihrer Stimme solchermaßen begeistern lassen, dass Sie sich fortan sängerisch betätigen. Oft geschieht es aber auch, dass, sobald ein Potenzial das Licht der Welt erblickt, unsere eigentliche und größere Begabung freie Bahn hat um in die 'Existenz geboren werden' zu können, die möglicherweise mit Singen und Musik nicht das Geringste zu tun hat.

 

Integral - was heißt das?

 

Der Name „integral voice“ legt nahe, dass es sich um eine „integrale“ Methode handelt. Sie orientiert sich am „4-Quadranten – Modell“ des amerikanischen Philosophen und Begründer des integralen Ansatzes KEN WILBER. Das bedeutet, dass der Zugang zur Stimme nicht einfach „holistisch“ ist, d.h. eine Vielzahl von methodischen Tools aus vielen Bereichen benutzt im Sinne einer bunten Mischung, von der man sich ein gutes Ergebnis erhofft, sondern dass all diese Tools im Sinne einer Meta-Methode ausgerichtet sind mit dem Ziel, alle Bereiche des Menschseins abzudecken. In der Sprache des Wilber – Modells: die Methode strebt danach, alle Quadranten zu berücksichtigen und so weit wie möglich abzudecken.

 

Weiterhin orientiert sie sich an den Prinzipien der Wirksamkeit und der Nachhaltigkeit. Dies bedeutet, dass das angestrebte Ergebnis eine andauernde Veränderung ist, die sich aus der ersten unmittelbaren Erfahrung dessen, was möglich ist, in einem Lernprozess entwickelt. Nachhaltigkeit ist nur erreichbar, wenn der Zugangsprozess die Wirksamkeit als dominantes Prinzip verkörpert. Die direkte Folge dieses Prinzips ist die Flexibilität der einzelnen Tools in ihrer Anwendung im jeweiligen Prozess mit den jeweils in ihrer Individualität auftretenden Personen.

 

<< November 2017 >>
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30  

Impressum

Kontakt-Formular

Inhaltsverzeichnis

Druckansicht

Italiano

Letzte Änderung:
09.01.2017, 20:31

1 Person online

Newsletter abonnieren
E-Mail-Format